Exklusive Rabatte nur noch 00:00:00. 🤩 Spare zusätzliche 20 % mit dem Code "spring20" 👉
Startseite / Tipps / Macht Kollagen dick? Kann man es beim Abnehmen einnehmen?
 

Macht Kollagen dick? Kann man es beim Abnehmen einnehmen?

Geschätzte Lesezeit: 5 min
Verfasst von: Michael Gersic
Veröffentlichungsdatum: 27/03/2023
Macht Kollagen dick? Kann man es beim Abnehmen einnehmen?

»Kann ich Kollagen einnehmen, wenn ich abnehme?«

»Macht Kollagen dick?«

»Wie viele versteckte Kalorien nehme ich durch Kollagenpräparate zu mir?«

Du solltest wissen, dass nicht nur Du Dir diese Fragen stellst. Wir haben in letzter Zeit viele davon erhalten, deshalb wird unsere Antwort zu diesem Thema diesmal etwas länger ausfallen.

Wir sind überzeugt, dass die Antwort Deine Sichtweise auf die Rolle von Kollagen beim Abnehmen völlig verändern wird.

Deshalb haben wir beschlossen, eine wichtige Erkenntnis mit Dir zu teilen, die sich als nützlich erweisen wird, wenn es um Kollagen und versteckte Kalorien geht.

Es scheint, dass auch Dich interessiert, ob Nahrungsergänzungsmittel dick machen. Das ist eine ausgezeichnete Frage, die deutlich macht, dass Du mit Deinem eigenen Kopf denkst und auch dieses wichtige Thema hinterfragst.

Es wäre schade, wenn Du Deinem Körper unwissentlich unnötige Kalorien zuführen würdest, während Du vielleicht auf Deine Lieblingsspeisen verzichtest und außerdem zu extremen Zeiten trainierst, wenn Du endlich mal Zeit dazu findest.

Deshalb aufgepasst …

Was wäre, wenn wir Dir beweisen könnten, dass Kollagen keine Bremse für Deine Gewichtsabnahmeg ist, sondern sie einen Gang höher schaltet?

Wir sind sicher, dass Du in diesem Fall an einer detaillierten Erklärung interessiert bist, und das ist auch gut so.

Doch bevor wir die Wahrheit enthüllen, lass uns kurz wiederholen, was Kollagen überhaupt ist.

INHALTSVERZEICHNIS:

  1. WAS IST KOLLAGEN?
  2. WIE VIELE KALORIEN HAT KOLLAGEN?
  3. WIRD MAN DICK, WENN MAN KOLLAGEN EINNIMMT?
  4. WARUM HILFT KOLLAGEN BEIM ABNEHMEN?
  5. WIE VERWENDET MAN KOLLAGEN ZUM ABNEHMEN?

WAS IST KOLLAGEN?

Kollagen ist ein einzigartiges Protein, dass die Regeneration des Gewebes unterstützt.

Es macht den Großteil des Bindegewebes, der Knochenmasse und der Haut aus.

Mit fortschreitendem Alter treten verschiedene Veränderungen auf, weil die Kollagenproduktion im Körper stetig abnimmt – eines der offensichtlichsten Warnzeichen sind die zahlreichen Alterserscheinungen (weniger feste Haut, dünner werdendes Haar …).

Das klingt schrecklich! Aber keine Angst.

Was ist kollagen

Glücklicherweise wissen wir im 21. Jahrhundert, wie man dafür sorgt, dass man gut aussieht und sich wohlfühlt, auch wenn man die Geburtstagstorte vor lauter Kerzen nicht mehr sieht.

Es stimmt, dass die meisten Menschen bei dem Wort Kollagen an seine Vorteile für die Schönheit denken, aber damit tun sie ihm unwissentlich Unrecht! Das ist nämlich bei Weitem nicht seine einzige Funktion.

Der regelmäßige Verzehr von Kollagen hat viele positive Auswirkungen. Unter anderem unterstützt es Deinen Darm und trägt zum Aufbau starker Knochen und Gelenke bei.

Und pass auf – im Folgenden verraten wir Dir, wie Kollagen Dir sogar beim Abnehmen helfen kann.

WIE VIELE KALORIEN HAT KOLLAGEN?

Kollagen ist also ein Protein. Wie bei allen Proteinen gilt auch für Kollagen: Ein Gramm enthält etwa 4 Kalorien (4 kcal/g).

Ein Nahrungsergänzungsmittel mit 4 Gramm Kollagen pro Portion liefert 16 zusätzliche Kalorien. Du solltest also beim Kauf darauf achten, dass Du ein Kollagenpräparat ohne Zuckerzusatz wählst.

16 Kalorien also … Seien wir ehrlich, das ist nicht viel.
Wie viele kalorien hat kollagen

Aber dennoch denkst Du Dir: »Soll ich auf diese Kalorien verzichten, damit ich mir ab und zu etwas Besseres gönnen kann?«.

Das ist völlig in Ordnung, das fragen sich die meisten! Es ist aber nicht so einfach, wie es scheint …

Wir vereinfachen gerne und zählen „Kalorien als Kalorien“, wobei wir vergessen, um welches Lebensmittel es sich handelt. Wie Du siehst, müssen wir hier aufpassen!

Eine Eiweißkalorie hat nämlich nicht dieselbe Wirkung auf den Körper wie eine Kalorie aus einem fett- oder zuckerhaltigen Lebensmittel.

Schauen wir uns an, wo der entscheidende Unterschied liegt, der Dir das Abnehmen erleichtern wird.

WIRD MAN DICK, WENN MAN KOLLAGEN EINNIMMT?

Warum spielt es eine Rolle, ob Du genau die gleiche Menge an Eiweißkalorien oder Kalorien in Form von zucker- und fettreichen Lebensmitteln zu Dir nimmst?

Wir kommen jetzt zu dem Teil, der Dein Verständnis verbessern und Dir helfen wird, leichter abzunehmen.

Tatsache ist, dass eiweißhaltige Lebensmittel (z. B. Kollagen) viel weniger dick machen als zucker- oder fetthaltige.

Warum?

Eine hohe Proteinzufuhr regt den Stoffwechsel an, verlängert das Sättigungsgefühl, reduziert den Appetit und beeinflusst sogar eine Reihe von Hormonen, die unter anderem für die Gewichtskontrolle verantwortlich sind.

Ja, das alles! Von nun an wird Dir das Abnehmen leichtfallen! Lies weiter …
Wird man dick, wenn man kollagen einnimmt

Wenn eine bestimmte Menge an Kalorien durch Eiweiß aufgenommen wird, werden 20–30 % seines Energiewerts für den Stoffwechsel verwendet.

Schauen wir uns an, was das im Vergleich zu anderen Nahrungsmitteln bedeutet.

Für die Verstoffwechselung der gleichen Kalorienmenge aus Kohlenhydraten werden nur 5–10 % des Energiewerts von Kohlenhydraten benötigt, also mindestens 2-mal weniger als bei Eiweiß.

Wenn das schockierend klingt, wird Dir die folgende Tatsache den Atem rauben.

Pass auf … Für die Verstoffwechselung der gleichen Kalorienmenge aus Fett braucht man nur 0–3 % des Energiewerts von Fett – also bis zu 10-mal weniger als bei Eiweiß.

Jetzt, wo Du das weißt, wird es Dich nicht mehr überraschen, dass proteinreiche Diäten den Stoffwechsel um 80–100 Kalorien pro Tag steigern, verglichen mit eiweißarmen Diäten.

Und das ist noch nicht alles …

Du kennst das Gefühl, wenn Du Dir ein Ziel setzt, wie viele Kilos Du in einem bestimmten Zeitraum abnehmen willst … Es ist viel einfacher, wenn Du Dich ohne zu großen Verzicht an Deinen täglichen Ernährungsplan halten kannst.

Interessiert Dich, wie Kollagen den Appetit hemmt? Auch das verraten wir Dir im Folgenden.

WARUM HILFT KOLLAGEN BEIM ABNEHMEN?

Du weißt also bereits, dass Eiweiß Dich noch lange nach dem Essen satt hält.

Aber weißt Du auch, welches Protein am meisten sättigt?

Studien haben ergeben, dass es gerade Kollagenpeptide sind. Tatsächlich ist der Unterschied in der Sättigung beim Verzehr von Kollagen im Vergleich zu anderen Proteinarten gar nicht unerheblich – Kollagen soll nämlich 40 % sättigender sein als die gleiche Menge Molke, Kasein oder Soja.

Was bedeutet das nun in der Praxis?

In einer klinischen Studie wurde festgestellt, dass Probanden, die bei einer Mahlzeit Kollagen zu sich nahmen, bei der nächsten Mahlzeit 20 % weniger Kalorien zu sich nahmen als diejenigen, die bei der ersten Mahlzeit die gleiche Menge an anderen Proteinen zu sich genommen hatten.

Aber ist der Grund für den verminderten Appetit nur die Tatsache, dass Kollagen ein langfristiges Sättigungsgefühl vermittelt, oder steckt etwas anderes dahinter?

Erwähnt werden sollte auch eine Studie, die mit übergewichtigen Diabetikern durchgeführt wurde. Sie ergab, dass die Einnahme von Kollagen die Ausschüttung der gewichtsregulierenden Hormone anregte. Tatsächlich hatten die Patienten nach dem Verzehr von Kollagen deutlich weniger Appetit und aßen infolgedessen weniger.
Warum hilft kollagen beim abnehmen

Und jetzt verraten wir Dir noch etwas!

Die regelmäßige Einnahme von Kollagenpeptiden hilft nachweislich, die magere Körpermasse zu erhalten. Und was bedeutet das?

Die magere Körpermasse, auch funktionale Masse genannt, besteht aus Muskeln, Haut, Bindegewebe und Organen. Sie besteht zum größten Teil aus Muskelmasse.

Du kannst Dir sicher vorstellen, dass Muskelmasse ein sehr stoffwechselaktives Gewebe ist! Einfach ausgedrückt: Mehr Muskelmasse unterstützt Deinen Körper beim Abnehmen, weil er mehr Kalorien verbraucht. Logisch, oder?

So, jetzt weißt Du, wie Dir Kollagen tatsächlich beim Abnehmen hilft.

Kurz gesagt: Eine hohe Proteinzufuhr regt den Stoffwechsel an, hemmt den Appetit und beeinflusst mehrere gewichtsregulierende Hormone.

Als ob das alles noch nicht genug wäre, möchten wir mit etwas abschließen, das Dir ebenfalls gefallen wird.

Apropos Abnehmen… Was zählt denn nun?

Erinnerst Du Dich noch? Wenn wir unser Abnehmziel erreicht haben, betonen wir mit Stolz unser Aussehen. Wir gönnen uns ein neues Kleidungsstück, gehen zum Friseur und laufen mit selbstbewusstem Schritt …

… bis wir an den Strand gehen. Badebekleidung. Das unerbittliche Licht und die schlaffe Haut voller Cellulite. Diese peinliche Erfahrung wäre eigentlich gar nicht nötig.

Wenn Du regelmäßig Kollagen einnimmst, musst Du Dir über dieses Szenario keine Sorgen machen, denn es hilft, die Elastizität und Dichte der Haut zu erhalten, was sie straffer macht und für weniger Fettpolster sorgt.

  • Schönheitseffekt.
  • Weniger Cellulite.
  • Straffe Haut.
  • Ganz zu schweigen von starken Nägeln und glänzendem Haar!

Die oben genannten Faktoren tragen mindestens genauso viel dazu bei, dass Du Dich in Deiner Haut phänomenal fühlst, wie ein paar abgenommene Kilos. Wir können uns vorstellen, dass Du nickst.

WIE VERWENDET MAN KOLLAGEN ZUM ABNEHMEN?

Du fragst Dich wahrscheinlich, wie Du Kollagen in Deine tägliche Routine aufnehmen kannst, um die besten Ergebnisse zu erzielen?

Auch dafür haben wir eine Empfehlung. Schauen wir sie uns an …

Kollagen in Deinen Alltag einzubauen, ist schnell und einfach, denn es gibt unzählige Kollagenprodukte in verschiedenen Formen.

Kollagen ist auch in ganz gewöhnlichen Lebensmitteln wie z. B. Knochenbrühe enthalten, aber in unserer schnelllebigen Welt ziehen es viele Menschen vor, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

Die meisten Menschen leiden nämlich unter chronischem Zeitmangel, sodass das regelmäßige Kochen von Knochenbrühe eine unmögliche Mission ist. Realistisch betrachtet machen es Nahrungsergänzungsmittel viel einfacher, durchzuhalten und beständig zu sein, was zu den gewünschten Ergebnissen führt.

Wie baut man es also am besten in den Alltag ein?

Die meisten Menschen fügen ihrer Ernährung Kollagen in Form von Kollagenpeptiden hinzu. Das sind hydrolysierte Kollagenmoleküle in Pulverform, die in fast jeder (warmen oder kalten) Flüssigkeit löslich sind.

Wir raten lediglich davon ab, Kollagenpulver in ein heißes Getränk zu mischen, da hohe Temperaturen die Struktur des Nahrungsergänzungsmittels verändern können.

Wähle stattdessen ein Glas Wasser, Limonade oder einen Smoothie. Um die positive Wirkung von Kollagen auf den Muskelaufbau und den Abbau von Fettpolstern zu nutzen, mischst Du einmal täglich zwei Messlöffel Premium Collagen Complex in ein Getränk Deiner Wahl.

Zu welcher Tageszeit man Kollagen am besten einnimmt?

Golden Tree Premium Collagen Complex

Manche Menschen glauben, dass die beste Zeit für die Einnahme von Kollagenpräparaten, wenn man abnehmen will, 30 Minuten vor dem Abendessen ist.

Weil es ein Sättigungsgefühl erzeugt, nimmst Du bei der letzten Mahlzeit des Tages wahrscheinlich weniger Kalorien zu Dir. Außerdem werden in der Nacht Regenerationsprozesse aktiviert, die durch die abendliche Einnahme von Kollagen nur noch weiter optimiert werden.

Zum Schluss möchten wir Dir noch ein Rezept für einen Smoothie vorstellen, mit dem die Einnahme eines Kollagenpräparats zur angenehmsten Routine Deines Tages wird. Alles, was Du brauchst, sind ein paar Zutaten und ein Mixer, das war’s!

Falls Du es noch nicht getan hast, lege schnell ein paar Packungen Premium Collagen Complex aus unserem Online-Regal in Deinen Warenkorb und vergiss nicht, in ein paar Monaten mit Deinen Ergebnissen anzugeben! 😉

Wir freuen uns auf Deine Erfolge!


Auf sozialen Medien teilen

Über Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Golden Tree, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.

Mehr über den Autor
UNSERE EMPFEHLUNG
Produkt, das im Artikel erwähnt wurde.
KOMMENTARE
Leserkommentare
Auch Du schaffst es!
E-Mail-Adresse eingeben, um kostenlose Tipps zur Ernährung und Workout zu erhalten.
Mach mit