Nicht verpassen 🧐 Wir schlagen ein neues Kapitel auf 👉 Erfahre hier mehr
Startseite / Tipps / In 4 Schritten Antriebslosigkeit überwinden
 

In 4 Schritten Antriebslosigkeit überwinden

Geschätzte Lesezeit: 5 min
Verfasst von: Michael Gersic
Veröffentlichungsdatum: 07/03/2022
In 4 Schritten Antriebslosigkeit überwinden

Libidoverlust, hohes Stresslevel, innere Unruhe, Müdigkeit, Motivationsmangel …

Wenn Dir diese Beschwerden vertraut sind, dann solltest Du den heutigen Beitrag keinesfalls übersehen.

Obwohl immer mehr Menschen gegen diese Beschwerden kämpfen, sprechen nur die wenigsten offen darüber.

Und genau da liegt das größte Problem.

Diese Unannehmlichkeiten werden meistens auf die leichte Schulter genommen oder einfach dem modernen Lebensstil zugeschrieben, wobei ich Dich darauf aufmerksam machen will, dass es sich dabei um allgemeine Annahmen handelt, die verheerende Folgen für Deine Gesundheit haben können.

In Wahrheit handelt es sich dabei um Warnsignale, durch die Dich Dein Körper darauf aufmerksam macht, dass Du unter …

Antriebslosigkeit leidest.

Dieser Zustand nagt an Deinen Beziehungen und wirkt sich negativ sowohl auf Deine Karriere, als auch auf Dein Wohlbefinden und Deinen Körper aus.

Und wenn Du diesen Zustand nicht ernst nimmst, dann können die Folgen katastrophal sein.

Deshalb ist wichtig, dass Du auf Deinen Körper hörst und schnell handelst.

Wie?

Indem Du die Tipps beherzigst, die ich Dir gleich enthülle, weil Du dadurch Deine Antriebslosigkeit schrittweise überwindest.

Mithilfe dieser Strategie wirst Du problemlos alle Herausforderungen meistern, aus dem Energietief kommen, Müdigkeit besiegen und endlich das Leben führen, dass Du Dir wünschst und auch verdienst.

Schauen wir uns deshalb gleich mal an, worin genau das Geheimnis liegt.

INHALTSVERZEICHNIS:

  1. WAS IST ANTRIEBSLOSIGKEIT?
  2. ANTRIEBSLOSIGKEIT: SYMPTOME
  3. ANTRIEBSLOSIGKEIT: URSACHEN
  4. WAS TUN GEGEN ANTRIEBSLOSIGKEIT?

WAS IST ANTRIEBSLOSIGKEIT?

Damit die Strategie auf einem festen Fundament beruht, beantworten wir zunächst eine grundlegende Frage, und zwar …

Was ist antriebslosigkeitWas ist Antriebslosigkeit?

Darunter versteht man in erster Linie eine Form von Müdigkeit bzw. Erschöpfung.

Es handelt sich dabei also um einen Zustand, der sich am stärksten auf Deinen Energiehaushalt auswirkt und Müdigkeit, Schlappheit und Antriebslosigkeit hervorruft.

Doch aufgepasst …

Der größte Fehler besteht darin, dass man all jenes Empfinden, das mit Energiemangel einhergeht, in dieselbe Schublade steckt.

Warum dem so ist, verrät Dir folgender Grund …

Obwohl sich diese Zustände nach außen ähneln, muss ich Dich darauf aufmerksam machen, dass sich die Ursachen dieser Beschwerden stark voneinander unterscheiden können.

Infolgedessen besteht auch ein großer Unterschied zwischen den einzelnen Beschwerden, die auftreten können, wenn man sich nicht rechtzeitig um sein Wohlbefinden kümmert.

Das bedeutet …

Uns allen ist das Gefühl von Müdigkeit bzw. totaler Erschöpfung vertraut, das an sich etwas vollkommen Normales ist.

Man kann sogar sagen, dass es keinen Menschen gibt, der nicht mindestens einmal in der Woche oder im Monat von Energiemangel geplagt wird.

Dabei handelt es sich um kurzzeitige Müdigkeit, die schnell vorübergeht.

Dieser Zustand ist meistens die Folge eines vollgepackten Terminkalenders, weshalb man sich da keine größeren Sorgen machen muss.

Schon ein ausgiebiger Schlaf reicht in den meisten Fällen aus, um die Energiereserven wieder aufzufüllen.

Von einer vollkommen anderen Situation ist die Rede, wenn die Erschöpfung nicht von kurzer Dauer ist, sondern mehr als ein, zwei Tage andauert, sich also über einen längeren Zeitraum erstreckt oder öfters vorkommt.

In solchen Fällen sollte Erschöpfung nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Das liegt daran, dass Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden von:

  • chronischer Müdigkeit

bzw. der zuvor erwähnten

  • Antriebslosigkeit (Apathie) beeinträchtigt werden können.

Die chronische Müdigkeit ist meistens die Folge eines schnellen Lebenstempos, das begleitet wird durch:

  • hohe Anforderungen,
  • einen hohen Stresspegel,
  • Bewegungs- und Schlafmangel sowie
  • Beziehungsprobleme.

All diese Faktoren verhindern eine vollständige Regeneration des Körpers, weshalb man das Gefühl hat, dass die eigenen Energiereserven begrenzt sind.

Um die Müdigkeit zu überwinden, versucht man die Energiereserven durch hohe Koffeinmengen und andere Aufputschmittel wieder aufzufüllen, was auf lange Sicht schlimme Auswirkungen auf den Körper haben kann.

Es handelt sich dabei also um eine Form von Müdigkeit, die im Unterschied zur gelegentlichen Müdigkeit viel intensiver und beständiger ist.

Noch gefährlicher als chronische Müdigkeit ist die Antriebslosigkeit, die zur völligen Erschöpfung führen kann.

Vor allem, weil diese als Folge verschiedener Erkrankungen auftreten kann, worauf wir später näher eingehen werden.

Schauen wir uns aber zuerst noch an, welche Warnsignale des Körpers Du keinesfalls übersehen solltest.

ANTRIEBSLOSIGKEIT: SYMPTOME

Wie Du gleich erfährst, sind die Anzeichen von Antriebslosigkeit sehr atypisch.

Das liegt vor allem daran, dass sie schwer einzuordnen sind bzw. es nicht leicht ist, zu bestimmen, wann sie sich zu besorgniserregenden Symptomen entwickeln.

Da jeder Körper unterschiedlich ist, solltest Du auf Dein Wohlbefinden achten und objektiv abwägen, ob Du im Vergleich zu vorher mit folgenden Symptomen zu kämpfen hast:

Antriebslosigkeit symptome

  • Ausgeprägte Müdigkeit und das Gefühl keine Kraft zu haben,
  • Abgestumpftheit,
  • Zurückgezogenheit,
  • mangelndes Interesse an Hobbys und Aktivitäten, die Dir sonst Freude bereiteten,
  • Mangel an Emotionen,
  • Mangel an Elan und Motivation,
  • Libidoverlust,
  • das Vermeiden von gesellschaftlichen Anlässen
    und
  • ein Gefühl der Gleichgültigkeit.

Außerdem kann Dir folgende Frage behilflich sein, und zwar …

Hast Du Lust auf verschiedene Aktivitäten wie Sport, Freunde treffen, Reisen, sich neuen Herausforderungen stellen, aber es mangelt Dir an Energie, was einfach bedeutet, dass Du erschöpft und müde bist …

oder bist Du in einem Zustand, wo Du keine Lust und Energie hast und einfach nur “am Leben” bist?

Die Lebenslust und Freude an Dynamik und Ereignissen sind in den meisten Fällen diejenigen Empfinden, die in erster Linie (chronische) Müdigkeit von Antriebslosigkeit unterscheiden.

Gleichzeitig verraten Dir diese Gefühle viel über den Grad der Apathie, da sich die Phasen der Antriebslosigkeit stark voneinander unterscheiden.

In der Anfangsphase fühlst Du Dich kraftlos und erschöpft.

Wenn man die Symptome jedoch nicht ernst nimmt, kann die Apathie mit der Zeit ausarten, so dass Du Dich vollkommen willenlos fühlst und sogar eine Depression entwickelst.

ANTRIEBSLOSIGKEIT: URSACHEN

Welche Ursachen führen dazu, dass man sich antriebslos und apathisch fühlt?

Die Frage, die unter anderem enthüllt, warum sich dieser Zustand so sehr auf alle Bereiche des Lebens auswirkt, haben wir noch nicht beantwortet, und zwar:

Warum tritt Antriebslosigkeit bzw. Apathie auf?

Sicherlich wird Dich die Antwort überraschen, weil die Ursachen für extreme Antriebslosigkeit ernste Erkrankungen sind, wie:

  • Schilddrüsenerkrankungen,
  • Diabetes,
  • Krebserkrankungen,
  • Alzheimer-Krankheit,
  • Parkinson-Krankheit,
  • Funktionsstörung des Gehirns,
    und
  • Blutarmut (Anämie).

Aber auch ein stressiger Lebensstil kann verursachen, dass Du Dich antriebslos und schlapp fühlst und kann sogar zum völligen ausgebrannt sein bzw. Burnout führen.

Deshalb ist mehr als offensichtlich, dass Du keinesfalls zögern darfst.

Ungeachtet dessen, um welche Form der Antriebslosigkeit es sich handelt (emotionale Apathie, allgemeine Apathie), ist es wichtig, dass Du etwas dagegen unternimmst, und zwar sofort, wenn Du merkst, dass die gelegentliche Müdigkeit ausartet und eine immer ausgeprägtere Form annimmt.

WAS TUN GEGEN ANTRIEBSLOSIGKEIT?

Was Du dagegen unternehmen kannst, verrate ich Dir gleich, weil wir nämlich folgende Frage beantworten:

Was tun gegen Antriebslosigkeit?

SCHRITT 1 – GESPRÄCH MIT EINEM EXPERTEN
Gespräch mit einem experten

In Anbetracht der Tatsache, dass Erschöpfung zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen kann, ist es wichtig, dass Du einen Arzt aufsuchst und mit ihm gemeinsam den Beschwerden auf den Grund gehst.

Sollte sich herausstellen, dass die Antriebslosigkeit die Folge einer Erkrankung ist, dann halte Dich an die Anweisungen und Tipps von Experten.

Fachärzte sind diejenigen, die unter Berücksichtigung Deines Gesundheitszustands am leichtesten und sehr präzise bestimmen können, welche Medikamente Du einnehmen solltest und welche Behandlungsart für Dich infrage kommt.

SCHRITT 2 – EIN GUTER UND ERHOLSAMER SCHLAF

Falls Du keine ernsthaften gesundheitlichen Probleme hast, dann lege ich Dir ans Herz, Dich näher mit Deinem Lebensstil auseinanderzusetzen.

Fokussiere Dich in erster Linie zuallererst auf Deinen Schlaf.

Die Erholung bzw. der Schlaf ist einer der Grundbausteine für gutes Wohlbefinden, schnelle Regeneration und ein optimales Hormongleichgewicht, weil Letzteres nämlich sowohl das Motivationslevel als auch die Lebensqualität stark beeinflusst.

Falls Du Schlafstörungen hast, empfehle ich Dir folgende 7 Tricks, die Dir mit Sicherheit zu einer besseren Schlafqualität verhelfen werden.

SCHRITT 3 – REGELMÄSSIGE BEWEGUNG

Regelmäßige Bewegung verhilft Dir definitiv zu mehr Motivation, Elan und Energie.

Zwar ist der erste Schritt immer der schwerste, vor allem in der Anfangsphase, die von Erschöpfung dominiert wird, doch solltest Du wissen, dass schon ein einziger Spaziergang an der frischen Luft wahre Wunder wirkt.

Lass Dir Zeit. Fang klein an und Du wirst in kürzester Zeit einen unglaublichen Unterschied sowohl am Wohlbefinden als auch am Anteil der Energie und Motivation feststellen.

Mit der Zeit kannst Du auch jemanden aus Deinem näheren Umfeld zum Spazierengehen oder Wandern einladen, wodurch der Effekt der qualitätsvoll verbrachten Zeit noch besser wird.

SCHRITT 4 – MAGNESIUM EINNEHMEN
Magnesium einnehmen

Neben Schlaf und Bewegung trägt auch eine ausgewogene und gesunde Ernährung enorm viel zum Wohlbefinden bei.

Mit deren Hilfe versorgt Du Deinen Körper mit einem der essentiellsten Nährstoffe, der größtenteils über Deine Motivation und Energie entscheidet.

Wir sprechen über Magnesium – ein Mineralstoff, der an mehr als 300 Prozessen im Körper beteiligt ist.

Studien bestätigen, dass Magnesiummangel das Risiko für die Entstehung zahlreicher Beschwerden drastisch steigert, wie z. B. Energiemangel, Apathie, Erschöpfung und Depressionen.

Deshalb besteht Deine Aufgabe darin, Deinen Körper täglich mit ausreichenden Magnesium-Mengen zu versorgen.

Wie Du das schaffst?

Ehrlich gesagt gelingt Dir das am leistechten mithilfe eines qualitätsvollen Nahrungsergänzungsmittels. Klassische Lebensmittel enthalten nämlich immer weniger Nährstoffe, weshalb Du den Bedürfnissen Deines Körpers nur schwer gerecht wirst.

Aus diesem Grund lege ich Dir ans Herz, die Lösung zu wählen, die ich zusammen mit meinem Expertenteam entwickelt habe.
Magnesium in Kapseln Golden Tree Magnesium Complex

Das Magnesium in Kapseln Golden Tree Magnesium Complex ist nämlich ein Nahrungsergänzungsmittel, das mehrere Magnesium-Formen enthält, und zwar diejenigen, die sich mit der besten Absorption brüsten und so eine maximale Wirksamkeit gewährleisten.

Der Komplex wurde mit den Vitaminen B6 und D3 angereichert, weil diese beiden Vitamine zu einem besseren Wohlbefinden beitragen und gleichzeitig die Absorption von Magnesium steigern.

Außerdem ist GTN Magnesium Complex frei von künstlichen Süßstoffen, Zucker, Gluten, Soja und gentechnisch veränderten Organismen.

Natürlich wurde für eine 100 % ETD und eine optimale Dosierung gesorgt und so eine Lösung entwickelt, die sich von anderen Produkten abhebt.

Wünschst Du Dir also spitzenmäßige Resultate, viel Energie, Motivation, Elan und ein fantastisches Wohlbefinden, dann zögere nicht länger und sichere Dir jetzt Deinen Golden Tree Magnesium Complex unter folgendem Link:

https://www.goldentree.de/shop/magnesium-vitamin-d3-b6-kapseln/


Auf sozialen Medien teilen

Über Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Golden Tree, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.

Mehr über den Autor
UNSERE EMPFEHLUNG
Produkt, das im Artikel erwähnt wurde.
Magnesium Complex ist ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel, das den Körper mit optimalen Mengen an Magnesium und den Vitaminen D3 und B6 versorgt.
KOMMENTARE
Leserkommentare
Auch Du schaffst es!
E-Mail-Adresse eingeben, um kostenlose Tipps zur Ernährung und Workout zu erhalten.
Mach mit