Nicht verpassen 🧐 Wir schlagen ein neues Kapitel auf 👉 Erfahre hier mehr
Startseite / Tipps / Körper entwässern: 7 Tricks gegen Wassereinlagerungen
 

Körper entwässern: 7 Tricks gegen Wassereinlagerungen

Geschätzte Lesezeit: 6 min
Verfasst von: Michael Gersic
Veröffentlichungsdatum: 07/02/2022
Körper entwässern: 7 Tricks gegen Wassereinlagerungen

Du achtest auf Deine Ernährung, trainierst regelmäßig, und was passiert?

Deine Körperveränderung kommt einfach zum Stillstand.

Noch schlimmer ist jedoch, dass Dein Gewicht praktisch über Nacht in die Höhe schießt.

Ich spreche von den Momenten, in denen Du mit einem Lächeln im Gesicht auf die Waage steigst und denkst, Dich trifft der Schlag, weil Du eine höhere Zahl als erwartet siehst.

Kommt Dir diese Situation bekannt vor?

Wenn Deine Antwort „ja“ lautet, ist es verständlich, dass Du schockiert über die Wendung bist, die Deine Körperveränderung genommen hat.

Glaub mir, ich weiß, wovon ich spreche, denn ich war in genau der gleichen Situation.

Völlig enttäuscht und verzweifelt …

Ich fragte mich, was zum Teufel mit mir los war?!

Da sich diese wirklich unangenehme Situation stark auf Dein Wohlbefinden, Selbstvertrauen und Deine Motivation auswirkt, habe ich beschlossen, im Folgenden zu erläutern, warum es unausweichlich ist, Deinen Körper zu entwässern, wenn Du Dich gut fühlen und fit werden willst.

Unter anderem deshalb, weil ich davon überzeugt bin, dass Du nicht mal im Traum erahnen würdest, dass ein lebenswichtiges Element so hinderlich für die Körperveränderung und das Wohlbefinden sein kann.

INHALTSVERZEICHNIS:

  1. URSACHEN FÜR WASSEREINLAGERUNGEN IM KÖRPER
  2. DEN KÖRPER SCHNELL ENTWÄSSERN – IST DAS SINNVOLL?
  3. TEES: KÖRPER ENTWÄSSERN HAUSMITTEL
  4. LISTE FÜR ENTWÄSSERNDE LEBENSMITTEL
  5. WIE KANN MAN SONST NOCH DEN KÖRPER ENTWÄSSERN?

URSACHEN FÜR WASSEREINLAGERUNGEN IM KÖRPER

Man hört oft, dass Abnehmen oder die Formung des Körpers eines dieser Projekte ist, bei denen alles kinderleicht ist.

Ursachen für wassereinlagerungen im körper

Die meisten Menschen glauben, dass wenn man:

  • einen großen Wunsch hat,
  • sicherstellt, weniger Kalorien zu sich nimmt als man verbraucht
    und
  • viel trainiert,

es keinen Grund gibt, warum die Körperveränderung ins Stocken geraten sollte.

Aber ist das wirklich der Fall?

Nun, wenn man diejenigen fragt, die eine der unangenehmsten Situationen während ihrer Körperveränderung erlebt haben, wird man sicher ein klares NEIN hören!

Tatsache ist jedoch, dass dies kein Einzelfall ist.

Wassereinlagerungen im Körper verursachen oft große Beschwerden, auch bei Personen, die sonst nicht bemüht sind, überschüssiges Fett zu verbrennen.

Selbst Menschen, die versuchen einen möglichst gesunden und aktiven Lebensstil zu führen, sehen sich zunehmend mit diesem Problem konfrontiert.

Daher ist es unausgesprochen wichtig, die Ursachen von Wassereinlagerungen aufzudecken und eine wirksame Strategie zu entwickeln zum Körper Entwässern.

Unter anderem deshalb, weil Wassereinlagerungen im Körper eine ganze Reihe von Unannehmlichkeiten verursachen.

Neben einer plötzlichen Gewichtszunahme können auch folgende Symptome auftreten:

  • Blähungen,
  • geschwollene Beine, Füße und Knöchel,
  • Gesichtsschwellungen,
  • steife Gelenke,
  • Unwohlsein,
  • Bauchschmerzen usw.

Und wie Du gleich herausfinden wirst, können die Gründe dafür sehr unterschiedlich sein …

ERHÖHTER STRESSPEGEL

Der häufigste Grund für unerwartete Enttäuschungen ist ein erhöhter Stresspegel.

Es geht um all diese Situationen, die eine (un)mittelbare Gefahr für unseren Organismus darstellen.

Dass wir uns nicht falsch verstehen …

In diese Kategorie fallen nicht nur die schlimmsten Situationen, in denen Dein Leben in Gefahr ist.

Stresssituationen sind auch:

Erhöhter stresspegel

  • Streit,
  • Lampenfieber,
  • ein voller Terminkalender,
  • übermäßiges Kaloriendefizit bzw. Fasten,
  • übertriebenes Ausdauertraining (Joggen, Rad fahren …),
  • Schlafmangel,
  • Mangel an Mikronährstoffen (Vitamine, Mineralstoffe …) usw.

Das heißt, Wassereinlagerungen im Körper können Dich heimsuchen, einfach weil:

  • Du nicht genug isst,
  • nicht ausreichend Ruhe und Regeneration bekommst,
  • mit dem Training übertreibst usw.

Das sind Situationen, die der Körper als stressig empfindet, sodass die Reaktion ganz normal ist – der Körper schlägt Alarm.
Es wird folglich schnell das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet, auf das praktisch jede Zelle in Deinem Körper reagiert.

Das wiederum bedeutet natürlich, dass die Folgen von Stress sehr unterschiedlich sind.
Eine der offensichtlichsten ist sicherlich die Wassereinlagerung im Körper, weshalb man bei Stress seinen Körper entwässern sollte.

Aber das ist bei Weitem nicht der einzige Grund, der zu dieser unangenehmen Situation führt.

DEHYDRIERUNG

Dehydrierung ist ein weiterer Grund, warum der Körper mehr Wasser als nötig speichert und man folglich den Körper entwässern muss.

Wenn Du tagsüber nicht genügend Flüssigkeit aufnimmst, kann dies ein großes Problem für den Körper darstellen …

Dehydrierung kann nämlich auf lange Sicht schwerwiegende Folgen haben.

Da die Hauptaufgabe des Körpers darin besteht, zu überleben, konzentriert er alle Anstrengungen auf diese Aufgabe..

Und was bedeutet das?

Wenn Du über einen längeren Zeitraum zu wenig Wasser trinkst, reagiert der Körper darauf, indem er jeden Tropfen, den Du über Flüssigkeit und Nahrung aufnimmst, einlagert.

Das bedeutet natürlich, dass sich die Wasserausscheidung aus dem Körper verlangsamt, bis Du dieses Signal, das vor einem Mangel warnt, unterbrichst.

Neben Stress und Dehydrierung, vor allem für diejenigen, die bei ihrer Körperveränderung Fortschritte machen, muss auch auf die dritte Ursache hingewiesen werden, die zur Wassereinlagerung im Körper und somit zur Notwendigkeit zum Körper Entwässern führt.

HOHE MENGEN AN EINFACHEN KOHLENHYDRATEN

Das ist besonders niederschmetternd, wenn man sich nur gelegentlich belohnt oder ein bisschen mehr gönnt.

Am Tag, nachdem Du Dir Dein Lieblingsdessert, Deine Lieblingspizza, Deinen Lieblingsburger oder was auch immer gegönnt hast, trifft Dich fast der Schlag, wenn Du auf die Waage steigst.
Trotz der moderaten Mengen ist es die Veränderung auf der Waage, die einem das Gefühl gibt, dass die Mahlzeit in Wirklichkeit riesig war.

Logisch, dass die Motivation sinkt, aber hey …
Hohe mengen an einfachen kohlenhydraten

… zieh keine voreiligen Schlüsse!

Die Gewichtszunahme ist nicht auf überschüssiges Fett, sondern auf Wassereinlagerungen im Körper zurückzuführen.

In den meisten Fällen sind „Cheat-Mahlzeiten“ voller einfacher Kohlenhydrate, welche die idealen Voraussetzungen für einen »wässrigen Körperbau« schaffen.

Da für jede Einheit Glykogen (das auf Kosten von Glukose, einem Bestandteil von Kohlenhydraten, gebildet wird) drei Einheiten Wasser gebunden werden, ist es logisch, dass eine kohlenhydratreiche Ernährung zu einem deutlich höheren Anteil von Wasser im Körper führt.

Zusätzlich zu den bereits genannten Gründen gibt es noch einen vierten, warum ein hoher Wassergehalt ein konkreter Rückschlag für Deine Körperveränderung und Dein Wohlbefinden sein kann.

MENSTRUATIONSZYKLUS

Der Menstruationszyklus ist hormonell bedingt und steht in engem Zusammenhang mit Wassereinlagerungen im Körper.

Es ist wichtig zu wissen, dass Hormone Substanzen sind, welche die Funktion der Nieren stark beeinflussen und eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Wasseranteils in Deinem Körper spielen.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass die überwiegende Mehrheit der Frauen in der Zeit vor der Menstruation aufgrund des höheren Wassergehalts eine leichte Zunahme des Körpergewichts verzeichnet.

Das sind also die vier häufigsten Gründe, warum sich Wassereinlagerungen in Deinem Körper negativ auf Deine Pläne auswirken.

Die Frage ist, wie man den Körper natürlich entwässern kann.

Genau das verrate ich Dir gleich.

DEN KÖRPER SCHNELL ENTWÄSSERN – IST DAS SINNVOLL?

Bevor ich Dir den ersten Trick zum Körper Entwässern verrate, ist es wichtig, dass Du Dir folgender Regel bewusst bist:

Alle extremen Praktiken, die den Körper radikal entwässern, kommen nicht infrage.

Dies sind sehr gefährliche Methoden, die Deine Gesundheit gefährden können, weshalb Du sie vermeiden musst.

Stattdessen rate ich Dir, nichts zu überstürzen und dafür zu sorgen, den Körper schrittweise zu entwässern.

Du solltest mit verschiedenen Getränken und bestimmten Lebensmitteln beginnen, die ich in den folgenden Zeilen vorstellen werde.

TEES: KÖRPER ENTWÄSSERN HAUSMITTEL

Wie bereits angedeutet, solltest Du darauf achten, Deinen Körper natürlich zu entwässern.

Anstelle von Medikamenten genügt es, in der ersten Phase auf Tees zurückzugreifen, die bei einem hohen Wasseranteil im Körper als sehr wirksame Lösung gelten.

Es handelt sich dabei um natürliche Getränke, die aufgrund ihrer Zusammensetzung eine leicht harntreibende Wirkung haben, was zu häufigerem Wasserlassen führt.

Grüntee

Die gute Nachricht ist, dass es eine breite Auswahl an Tees zum Körper Entwässern gibt.

Darunter sind aber vier, die als besonders wirksam gelten:

  • Löwenzahntee,
  • Grüntee,
  • Pfefferminztee,
    und
  • Brennnesseltee.

Ich bin sicher, dass einer dieser Tees Deinen Wünschen (Geschmack, Geruch usw.) gerecht wird.

LISTE FÜR ENTWÄSSERNDE LEBENSMITTEL

Bestimmte Lebensmittel können ähnliche Wirkungen haben wie die genannten Tees.

Diese beschleunigen ebenfalls die Ausscheidung von Wasser aus dem Körper und helfen Dir, optimale Werte zu erreichen.

Wähle zum Körper Entwässern Lebensmittel aus folgender Liste:

  • Sellerie,
  • Wassermelonen,
  • Bananen,
  • Erdbeeren,
  • grünes Blattgemüse,
  • Honigmelonen,
  • Ingwer,
  • Karotten
    und
  • Gurken.

WIE KANN MAN SONST NOCH DEN KÖRPER ENTWÄSSERN?

Neben bestimmten Tees und Lebensmitteln ist es wichtig, auf einige andere sehr wirksame Gewohnheiten hinzuweisen, die Dir dabei helfen, das Wasser im Körper zu regulieren.

Ich bin sicher, dass Du zumindest eine davon heute noch ausprobieren kannst.

AUSREICHEND FLÜSSIGKEIT ZU SICH NEHMEN

Das Erste, worauf Du unbedingt achten solltest, wenn Du Wassereinlagerungen im Körper vermeiden willst, ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

Dies ist eine Gewohnheit, die dem Körper eindeutig mitteilt, dass es keinen Sinn macht, Wasser im Körper zu halten, weshalb der Wassergehalt optimal oder zumindest nahe am Optimum sein wird.

Ich rate Dir daher, Dein Bestes zu geben, um zwei bis drei Liter Flüssigkeit (Wasser, ungesüßte Tees usw.) über den Tag verteilt zu trinken.

SORGE FÜR GUTEN SCHLAF

Neben einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr beeinflusst auch eine gute Nachtruhe die Regulierung des Wasserhaushalts im Körper.

Diese hat nämliche direkte Auswirkungen auf den Hormonhaushalt und somit auf die Funktion der Nieren.

Ich empfehle Dir daher dringend, Dir diese sieben Tricks für einen guten Schlaf anzusehen und zumindest einige davon so bald wie möglich umzusetzen.

STRESSSITUATIONEN VERMEIDEN

Es ist auch sehr wichtig, so bald wie möglich einen Ausgleich für den zunehmenden Stress zu finden.

Wie bereits erwähnt ist Stress einer der Hauptgründe für gefährliche Wassereinlagerungen im Körper.

Um diese Situation zu vermeiden, solltest Du den Einfluss guter Gewohnheiten nicht unterschätzen, die Dir helfen, Dich zu entspannen und die Auswirkungen dieses gefährlichen Feindes abzuschwächen, wie z. B.:

Die kraft der lymphdrainage

  • Zeit mit Freunden verbringen,
  • regelmäßiges Meditieren,
  • Bücher lesen,
  • Ausflüge in die Natur,
  • Training (alle möglichen Aktivitäten).

DIE KRAFT DER LYMPHDRAINAGE

Darüber hinaus kannst Du Dir mit einer anderen, immer beliebter werdenden Methode helfen:

Lymphdrainage.

Da der Hauptzweck einer Lymphdrainage eng mit der Entgiftung des Körpers zusammenhängt, wirkt sie sich auch direkt auf den Wasseranteil im Körper aus.

Wenn das System nicht gut funktioniert, gibt es natürlich Warnzeichen, die mit Wassereinlagerungen im Körper zusammenhängen und uns zum Körper Entwässern auffordern.

Die Lymphdrainage unterstützt das System in seiner Funktion, indem sie es stimuliert und trägt somit unter anderem zur Entwässerung bei.

AUSREICHEND MAGNESIUM EINNEHMEN

Zum Schluss noch ein sehr wichtiger Hinweis.

Wenn Du unter Symptomen leidest wie …

  • Blähungen,
  • geschwollene Beine, Füße und Knöchel,
  • Gesichtsschwellungen,
  • steife Gelenke,
  • Unwohlsein,
  • Bauchschmerzen,

die eng mit überschüssigem Wasser im Körper verbunden sind, dann solltest Du auf optimale Werte von Magnesium achten.

Dieser Mineralstoff ist an mehr als 300 Prozessen im Körper beteiligt und beeinflusst unter anderem den Anteil des Wassers im Körper.

Jedoch ist die Versorgung mit Magnesium bei einer konventionellen Ernährung, die immer weniger wichtige Nährstoffe enthält, zu gering.

Als gute Magnesiumquellen gelten:

  • Avocados,
  • Brokkoli,
  • Kichererbsen,
  • Spinat,
  • Erbsen,
  • Hafer,
  • langkörniger Vollkornreis,
  • Kohl,
  • Mandeln,
  • Cashewnüsse und
  • Sonnenblumenkerne,

Golden Tree Magnesium Complexdie jedoch, wie bereits erwähnt, den Bedarf des Körpers nicht decken, da sie meist selten oder nur in relativ geringen Mengen verzehrt werden.

Es ist daher sehr wichtig, auf Magnesium in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zurückzugreifen.

Ich kann Dir versichern, dass dies der bestmögliche Schritt ist, vorausgesetzt natürlich, dass Du auf die Qualität der Produkte achtest.

Eines der qualitätsvollsten Produkte ist zweifellos Golden Tree Magnesium Complex, das Magnesium in verschiedenen Formen enthält, die beste Absorption gewährleistet und bei Weitem die größte Wirkung auf Deinen Körper hat.

Darüber hinaus enthält die Formulierung auch zwei Vitamine, B6 und D3, die schon an sich zu einem besseren Wohlbefinden beitragen, aber auch die Absorption von Magnesium unterstützen.

Ich rate Dir also, nicht zu zögern, sondern so schnell wie möglich auf den Link unten zu klicken und mit Hilfe von Magnesium unter anderem Wassereinlagerungen im Körper loszuwerden …


Auf sozialen Medien teilen

Über Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Golden Tree, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.

Mehr über den Autor
UNSERE EMPFEHLUNG
Produkt, das im Artikel erwähnt wurde.
Magnesium Complex ist ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel, das den Körper mit optimalen Mengen an Magnesium und den Vitaminen D3 und B6 versorgt.
KOMMENTARE
Leserkommentare
Auch Du schaffst es!
E-Mail-Adresse eingeben, um kostenlose Tipps zur Ernährung und Workout zu erhalten.
Mach mit