Nicht verpassen 🧐 Wir schlagen ein neues Kapitel auf 👉 Erfahre hier mehr
Startseite / Tipps / Natürliche Probiotika: Welche Lebensmittel enthalten sie?
 

Natürliche Probiotika: Welche Lebensmittel enthalten sie?

Geschätzte Lesezeit: 3 min
Verfasst von: Michael Gersic
Veröffentlichungsdatum: 02/03/2022
Natürliche Probiotika: Welche Lebensmittel enthalten sie?

Mikroorganismen: Graust es auch Dir, wenn Du an sie denkst? Die meisten von uns assoziieren sie mit Krankheiten, aber so einfach ist es nicht.

Seit Jahrtausenden nutzen die Menschen sie zu ihrem Vorteil. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Gärung von Lebensmitteln, damit Du Joghurt, Käse, Sauerkraut, Wein oder Dein Lieblingsbier genießen kannst.

Und das ist noch nicht alles …

Die moderne pharmazeutische Industrie und ihre wunderbaren Erfindungen wie Antibiotika, Vitamine und Enzyme würden nicht in diesem Ausmaß existieren, wenn man das Potenzial dieser winzigen Bewohner unseres Planeten nicht zu nutzen wüsste.

INHALTSVERZEICHNIS:

  1. PROBIOTIKA ODER PRÄBIOTIKA?
  2. DIE ROLLE DER PROBIOTIKA IM KÖRPER
  3. DIE BESTEN NATÜRLICHEN PROBIOTIKA

PROBIOTIKA ODER PRÄBIOTIKA?

Probiotika und Präbiotika wirken im Körper harmonisch zusammen, und Produkte, die beide enthalten, werden als Synbiotika bezeichnet.

Probiotika oder präbiotika

Probiotika sind spezielle Mikroorganismen, die zur Regulierung der Darmflora beitragen und somit eine wichtige Rolle bei der Gesunderhaltung des Menschen spielen.

Präbiotika sind etwas weniger bekannt, aber nicht weniger wichtig. Sie helfen den Probiotika, zu wachsen, sich zu vermehren und aktiv all das zu tun, was zu Deiner Gesundheit und Vitalität beiträgt.

Wusstest Du, dass in Deinem Körper 1014 Bakterien leben?

Die meisten von ihnen siedeln sich direkt in Deinem Darm an, so dass Du schon durch Deine Ernährung einen großen Einfluss auf deren Wohlbefinden und folglich auch auf Dein eigenes haben kannst.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts stellte der russische Nobelpreisträger Ilja Iljitsch Mechnikow die Theorie auf, dass der Verzehr von fermentierter (saurer) Milch, die Lactobacillus enthält, das Leben verbessern und sogar verlängern kann.

Falls Du Dich fragst, wie das möglich ist: Probiotika in Lebensmitteln stimulieren die guten Bakterien im Darm und hemmen die Mechanismen, die uns krank machen.

Dies wurde sowohl von der FAO als auch der WHO bestätigt, und seither ist die Beliebtheit von Lebensmitteln, die reich an Probiotika sind, stark gestiegen.

DIE ROLLE DER PROBIOTIKA IM KÖRPER

Was sind nun die wichtigsten positiven Auswirkungen von Probiotika auf Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden?

  • Stärkeres Immunsystem,
  • bessere Verdauung,
  • mehr Energie, da mehr Vitamin B12 produziert wird,
  • Beseitigung von Candida,
  • verbessertes Hautbild,
  • weniger Erkältungen und Virusinfektionen,
  • leichteres Halten des Körpergewichts.

Werfen wir einen Blick auf einige der leckersten natürlichen Probiotika, die in Lebensmitteln vorkommen …

DIE BESTEN NATÜRLICHEN PROBIOTIKA

Sauerkraut

SAUERKRAUT

Diese traditionelle deutsche Spezialität ist nicht ohne Grund eine Beilage bei schweren, deftigen Speisen.

Sauerkraut wird durch Gärung von frischem Kohl gewonnen. Durch dieses Verfahren wird dem Kohl eine große Menge an Probiotika in Form von nützlichen Bakterien zugesetzt.

Wenn Du möglichst viel von den gesundheitlichen Vorteilen des Sauerkrauts profitieren willst, empfehle ich Dir, es roh zu essen. Die Bakterien im Sauerkraut sind an ein saures Milieu angepasst, sodass sie die schwierige Reise durch den Magen bis in den Darm problemlos überstehen.

Neben den Probiotika solltest Du auch die anderen wichtigen Bestandteile des Sauerkrauts nicht übersehen, wie z. B. Ballaststoffe, Vitamin C und K sowie Eisen.

Ich muss zugeben, dass die alten Weisheiten immer noch gelten, und nicht nur, was Sauerkraut betrifft.

KEFIR Kefir

Kefir sieht auf den ersten Blick Joghurt sehr ähnlich, birgt aber ein jahrtausendealtes Geheimnis der Milchfermentation.

Er stammt aus dem Kaukasus und der Türkei, wo die Kefirkörner und die in ihnen enthaltenen Probiotika seit jeher geschätzt werden.

Spekulationen zufolge ist Kefir der Schlüsselfaktor dafür, dass die kaukasischen Menschen im Durchschnitt ein hohes Alter erreichen. Wer weiß?

In einem Becher Kefir befinden sich zwischen 10 und 30 Bakterienstämme verschiedener Probiotika. Da der Fermentationsprozess auf Hefe und Bakterien beruht, welche die Milch gründlich verarbeiten, kann Kefir weniger Laktose enthalten als Joghurt, was eine gute Nachricht für empfindliche Mägen ist.

SAUERTEIGBROT
Sauerteigbrot

Wie wir festgestellt haben, ist die Gärung seit jeher ein hervorragendes Mittel zur Konservierung von Lebensmitteln.

Auch das Backen von Sauerteigbrot gehört zu diesen traditionellen Verfahren.

Probleme mit dem Verdauungstrakt wie Reizdarmsyndrom, Unverträglichkeiten und Allergien haben diesen Prozess wiederbelebt.

Es steht uns also ein weiteres Lebensmittel zur Verfügung, das dank der Fermentierung zahlreiche nützliche Elemente in Form von Probiotika enthält, die das Brot leichter verdaulich machen und, weshalb Dein Darm ausgeglichen bleibt.

KOMBUCHA Kombucha

Kombucha ist ein wiederentdecktes Getränk mit einer etwa 2000 Jahre alten Geschichte, die ihren Ursprung in Japan hat. Es handelt sich um schwarzen oder grünen Tee, dem Zucker, SCOBY oder Kombucha-Pilz (eine symbiotische Bakterien- und Hefekolonie) zugesetzt werden und der dann fermentiert.

Nach der Fermentation enthält das Getränk Tee-Polyphenole, Aminosäuren, Vitamine, Enzyme und natürlich eine große Menge an Probiotika. Es hat einen erfrischenden, leicht sprudelnden Geschmack und wer es regelmäßig trinkt, schwört darauf, dass man seine Verdauung deutlich verbessert.

Man darf nicht vergessen, dass Kombucha auch einen gewissen Alkoholgehalt hat, so dass die Verzehrsempfehlungen denen für andere alkoholische Getränke entsprechen.

Complete Biotics

Wenn es Dir nicht gelingt, Dich über einen bestimmten Zeitraum hinweg gesund und ausgewogen zu ernähren und dabei unter anderem eine ausreichende Menge an Probiotika zu Dir zu nehmen, ist es auf jeden Fall eine gute Idee, auf Nahrungsergänzungsmitteln zurückzugreifen.

Achte darauf, dass das Ergänzungsmittel eine natürliche Mischung aus möglichst vielen verschiedenen Probiotika enthält. Kapseln sind am besten geeignet, da ihre Hülle die empfindlichen Kulturen vor Magensäure und Galle schützt.

Ich verwende auch selbst natürliche Probiotika in Kapselform. Ich nehme jeden Morgen eine Kapsel Complete Biotics, weil ich weiß, dass mein Darm dann so funktioniert, wie er soll.

Hol Dir Deine Packung und lass mich wissen, wie die Ergebnisse nach dem ersten Monat sind.


Auf sozialen Medien teilen

Über Michael Gersic

Michael Gersic ist Mitbegründer des Webportals Golden Tree, eines Portals übers Abnehmen und gesunden Lebensstil, das monatlich von mehr als 200.000 LeserInnen besucht wird.

Mehr über den Autor
UNSERE EMPFEHLUNG
Produkt, das im Artikel erwähnt wurde.
Complete Biotics ist eine 100 % natürliche Mischung aus Präbiotika und 20 einzigartigen probiotischen Bakterienstämmen mit 20 Milliarden Kulturen pro Kapseln.
KOMMENTARE
Leserkommentare
Auch Du schaffst es!
E-Mail-Adresse eingeben, um kostenlose Tipps zur Ernährung und Workout zu erhalten.
Mach mit